Ambiente Frankfurt 2016 _ what´s new
















































  _
_










zielstrebig suche ich die highlights, um mich nicht in dem vielen zu verlieren. zu verführerisch all das interessante auf der messe ambiente in frankfurt. haushalten mit meiner energie. die hallen sind endlos.

was kommt, was bleibt, was ist wieder da und schon wieder verschwunden?

die wert- und umweltbeständigkeit bestimmt die qualität des designs 2016 ebenso wie innovative herstellungsverfahren. es entsteht ein überraschender formenmix - phantasievoll, vital, innovativ, reduziert und opulent.

verschiedene themenwelten kristallisieren sich heraus, die das stilbüro bora.herke.palmisano im auftrag der messe zusammengestellt hat:

„artisanal gardening“ draußen und drinnen verschmelzen, die natur rückt in den wohnbereich.
natürliche materialien, ton in ton und florale muster dominieren. authentizität geben materialien wie ton, leinen, wolle, holz, bambus, keramik. aufwendige verarbeitungen passen zur themenwelt: flechten, steppen, knüpfen, schnitzen, gravieren. 

die reduzierte, feine formensprache und die vernetzung der hausgeräte prägt die stilwelt „funktional simplicity“
die küche als genusszentrum und statussymbol steht im fokus. die farben sind monochrom und neutral von weiß bis beige, grau und schwarz. sie unterstreichen die langlebigkeit der kühlen materialien glas, edelstahl, marmor, beton oder gummi. die funktion ist perfekt wie die verarbeitung und die reduktion der form.

„funktional couture“ steht für die symbiose modernster materialien, synthetischer farbnuancen mit kristalleffekten. sie lassen einen futuritischen, glitzernden look entstehen, der gekonnt und bewusst mit brüchen experimentiert die surreal anmuten.
die innovative, filigrane verarbeitung der materialien wie kunststoff, plexiglas, strass, metall bilden die grundlage für diese spezielle wirkungsweise. kühles türkis pant. 7712, rosé pant. 513, hellgrün pant. 2302, glänzender nickel betonen die „funktional couture“ themenwelt.


die reduzierte designauffassung gefällt mir - wie auch im letzten jahr sehr  - 
in die rheingruenwelt lassen sich wunderbar eine kombination der themenwelt "funktional simplicity“ mit ihrer verspielten graupalette integrieren, ergänzt durch die materialien des „artisanal gardening“...

die ambiente war wieder sehr anstrengend und sehr inspirierend. 






_

_
































































_
  _

_















































_

















_

  _

_


























_






























_















_ _





















































_

















_


















































Kommentare:

  1. Danke für den kleinen Einblick. Ich habe es leider mal wieder nicht geschafft auf die Ambiente. Maybe next time :) Lieben Gruß, Yna

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Iris,
    wie schön von Dir zu lesen, ich vermisse Deine poetischen Blumenposts mit den wundervollen Photos.
    So eine Ausstellung wie die Ambiente würde ich auch gerne einmal besuchen, doch leider öffnet sie nicht für Privatpersonen.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen