Sommerbeerenprinzessin














_
































_

_



Meine Heldin ist die Sommerbeerenprinzessin.

Sie sind schwarz, rund, sauer und stehen ihr gut. Die dunklen Johannisbeeren. Wie Perlen.
Kostbar und aromatisch. Gefangen bis sie gepflückt werden. Und köstlich als Ergänzung
zu eiskaltem, natürlichen Joghurt oder Mehlspeisen wie Topfentaschen. Als Nachtisch aber auch vor Tisch oder mittendrin eine super köstliche Sommernascherei ...Wie ich die Johannisbeeren aus dem Garten zu Marmelade einkoche steht hier

und dort. Johannisbeeren sind wie kleine Prinzessinnen und meine Alltagshelden - sie wollen die Sonne im Leben. 

Unsere Hochstammbeerenallee ist nicht so tragend wie Johannibeersträucher. Aber bei uns haben die Hochstämmchen eine wichtige formale Funktion im Garten, die wichtiger ist wie der Ertrag.

Im roten Karree stehen rote Johannisbeerestämmchen, im weißen Garten „weiße“ Johannisbeerbäumchen.
Jede Sorte unterscheidet sich erheblich in Farbe, Geschmack und Größe. Die Weißen schmecken süß/mild, leicht säuerlich. Gute weiße Sorten - Blanka, Werdavia, eine Auslese aus Werder/Havelland) oder Zitavia.
Botanisch gehören die „Weißen“ zu den „Roten“. Jonkheer van Tets ist eine bewährte rote Johannisbeeresorte.

Ein- bis zweijährige Triebe tragen am besten. Daher konsequent altes Holz nach der Ernte entfernen und wenige Jungtriebe stehen lassen. Pro Strauch je drei neue (diesjährige), ein (letztjährige) und zweijährige Triebe, die nicht geschnitten werden. 

























_
































_





























_

_







Kommentare:

  1. Was für eine wunderbare Heldin! Und so schön in Szene gesetzt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein Thema "Alltagshelden" inspiriert mich immer aufs Neue!

      Löschen
  2. Johannisbeeren mag ich super gern. Allerdings habe ich nur die rote Sorte. Danke, für die vielen Informationen über Johannisbeeren! Vieles davon wußte ich nicht!!
    Herzliche Grüße
    Rosalie

    AntwortenLöschen
  3. als Kind habe ich sie verschmäht, obwohl im Überfluß in unserem Garten vorhanden, die schwarzen Perlen...aber mit zunehmenden Alter bin ich auf den Geschmack gekommen...im Joghurt oder als Marmelade oder einfach nur pur...
    liebe Grüße von Uli - der Kramerin, die schwer beeindruckt ist von deinen wundervollen Fotografie...

    AntwortenLöschen
  4. fantastisch! sie sehen fein aus! gute Idee auch für unseren garten.
    liebe grüsse, y

    AntwortenLöschen
  5. du hast meine lieblingsbeere aufs vortrefflichste beschrieben und fotografiert! ich liebe auch cassis sosehr! herzliche waldgrüsse, dunja

    AntwortenLöschen