Heißer Kaffee unterm Schneepflug







_

_



_

































Heißer Kaffee unterm Schneepflug  _Eigentlich wollte ich über die Ausstellung  Antonio Saura“, Retrospektive berichten, die zur Zeit in Wiesbaden im Kunstmuseum zu sehen ist. Mit den Bildrechten ist es schwierig - schade, denn sein Bild „Goyas Hund“, dass er 1997 malte gefällt mir so gut und ich hätte es Euch gern gezeigt... Er nimmt Bezug auf ein Bildmotiv Goyas, das seinen Hund zeigt. Mit über 200 Werken ist die Ausstellung bisher 
die umfangreichste Retrospektive des Künstlers.

Aber, damit es nicht zu fad wird habe ich im Museumskaffee Aufnahmen gemacht.
Auch dort Kunst an den Wänden und zwar eine Arbeit von Jörg Nittenwilm.

Schwarzweiß geht es rund. Ein Wasserwirbel, der den Raum umspült und mich auch.
Die Schneepflugskulptur unter der Decke bleibt trocken, erdet. Muss sie auch, denn die Sogwirkung ist spürbar. Mein Milchkaffee schmeckt gut.

Jörg Nittenwilm benennt einen Bezugspunkt für diese Arbeit: „Aber ich kenne keine bessere Entsprechung für die Dynamik geistiger Prozesse und ihrer transformatorischen Wirkung als Leonardos Sintflutszeichnungen und seine Notizen zur Bewegung des Wassers. Es gibt in der Kunst ein klassisches Störprinzip, das Sehen hilft.“

Ein neues Gartenprojekt im Frühjahr? Eventuell ein Wasserprojekt..



























































_



























































































1 Kommentar:

  1. schwarz-weiß, yin-yang, eckig-rund, trocken-nass...........künstlerisch, spannend

    AntwortenLöschen