Tag des Baumes








































_














































Die Rindes des Mandelbaumes





Der Tag des Baumes 2013.  _Ich bin im Garten und betrachte 
unsere Bäume mal intensiver. Ich liebe sie alle. Diese alten Bäume. 
Mein Liebling ist der Mandelbaum. Er blüht als erster.

_



















































Dann blüht der dicke Kirschbaum. Jedes Jahr beschert uns der Baum eine riesige, 

weiße Blütenwolke und hängt dann voller Kirschen - immer. Der Apfelbaum. 
Der kleine Pflaumenbaum - die Zeit der Zwetschgen- und Apfelkuchen ist nicht 
weg zudenken. 
Herrlich dieser Geschmack nach Sommer...

Leider stirbt unser Sauerkirschbaum - langsam.
Das ist immer ein Schrecken, wenn man weiß es ist nichts mehr zu machen und 
zusehen muss wie sich Zustände verändern. Alternativen, Zwischenlösungen 
sind notwendig und so bleibt die Gestaltung des Gartens in Bewegung - was gut ist.

Der große Walnussbaum ist ein Traum. Die Blätter filtern das Licht so besonders 
schön und beschatten den Gartentisch darunter im Sommer perfekt - 
für ein gemütliches Kaffeestündchen...
Und wenn der alte Fliederbaum blüht und seinen intensiven Duft verströmt ist das 

schon ein perfekter Augenblick - draußen im Garten mit unseren Bäumen.













Kommentare:

  1. Was für eine schöne Vielfalt an Bäumen! Sind das alles "Altbestände" oder habt ihr bestimmte Bäume selbst gepflanzt?

    Wir hatten früher 2 Zierkirschenbäume im Garten und der Baum vor dem Haus war der Schönste! Leider haben sich seine Wurzeln so stark unter das Fundament unseres Haus gegraben, dass er gefällt werden musste - was für mich als Kind damals furchtbar war.

    Ich hoffe, euer Sauerkirschbaume wird euch noch einige Zeit erhalten bleiben!

    Viele liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Vanessa, zum Glück standen die meisten alten Obstbäume schon. Wir haben einen neuen Hochstammapfelbaum gepflanzt, eine französische Renette vier kleine Fliederbäume und und - ich glaube irgendwann wächst uns alles über den Kopf. Die Versuchung ist einfach groß schöne Bäume im Garten zu ergänzen...
      Lieben Gruß Iris

      Löschen
  2. Die Liebe zu den Bäumen, liebe Iris, teile ich unbedingt! Leider haben wir nicht Platz für viele. Als der Sauerkirschbaum abstarb ( das ist eine Bakterieninfektion ), war schon schlimm. Noch schlimmer war es, als ein Blitzschlag den riesigen Nußbaum meiner Kindheit bei den Eltern fast zerstörte...
    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid, wie schade, dass Euer Nussbaum vom Blitz getroffen wurde...
      Das ist irgenwie Schicksal. Mit den Bäumen ist es wie mit Gerüchen oder Gerichten aus der Kindheit. Damit sind so viele Erinnerungen, Erlebnisse verbunden. Herzlichen Gruß Iris

      Löschen
  3. nice blog post ... enjoy the beautiful week ... dear greetings rosita

    AntwortenLöschen