Weiße ––––––Blütenwanderer





























_






























Er ist unruhig. Ist der Muskateller Salbei mit seinen hohen weißen Blütenkerzen einmal etabliert,
wandert er unaufhaltsam durch das Staudenbeet. Zielstrebig, konzentriert platziert er sich im weißen Karree.

Zweijährig erscheint er unscheinbar. Zarte kleine Blättchen kündigen ihn an. Ich überseh sie gern. Mir gefällt die Zufälligkeit in dem stringenten Gestaltungskonzept. Dies ungeplante Element ist charmant.
Und die sich entwickelnden Blüten - auch in diesem Stadium perfekt für einen Strauß am Freitag. Kombiniert mit den filigranen Samenständen der Pimernelle.

Frieden herrscht kaum im Staudenbeet. Zu stark ist die Konkurrenz um Licht, Raum, Wasser. Es geht um Leben und Tod. Die unscheinbaren zierlichen Blättchen entwickeln sich schnell zu großen Horsten die den eindrucksvollen weißen Blütenkerzen halt geben. Die Statik ist ausgereift, perfektioniert. Keine Hilfestellung nötig. Und schon sind die weißen Päeonien lactiflora Duchesse de Nemours - umringt, bedrängt. Der weiße Ziersalbei, und Artemisien können dem Eroberer kein Paroli bieten. Der Muskateller Salbei ist ein Stratege. Schnell und invasiv erobert er sich den Raum.  Und ist beeindruckend schön. Auch das ledrige Blattwerk.





_































_































Soll das Gestaltungskonzept erhalten werden besteht Handlungsbedarf. Sofort. Es fällt mir schwer. Nach kurzer Beratung muss er weichen. Das Gleichgewicht, die formale Balance ist wichtig - hat Priorität. Ein, zwei Pflanzen dürfen immer bleiben...




_






























So interessant er ist der Muskateller Salbei und fester Bestandteil im weißen Beet - er riecht.
Und - nicht gut. Allerdings nur bei Berührung verströmt er unangenehme Nuancen. Belassen wir es also bei der Betrachtung und dem Genuss eines Milchkaffee´s im Garten.



_






























_


































_





























Kommentare:

  1. Komisch, bei mir hat er sich vom Acker gemacht...
    Ein schönes Pfingstwochenende!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. So ein (halber) schöner Kaffee. Schönes Wochenende umgeben von Grün wünsche ich dir. Regula

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag auch den Wildwuchs. Aber aktuell wächst er mir über den Kopf. Einer muss immer klein beigeben.
    Tolle Bilder! Und lecker Kaffee.
    Happy Weekend!

    AntwortenLöschen
  4. Du lässt mich das Leben in einem Gartenbeet betrachten, wie ich es sonst nie tue...dank Deiner Texte, die immer so poetisch sind.
    Vielen Dank dafür und für die wunderbaren Bilder!
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  5. Päonienliebe und Kaffeelust..ich schaue so gern bei dir hinein und grüße dich aus dem hohen Norden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünschte das Meer wäre mehr im Süden... Lieben Gruß aus dem Garten Iris

      Löschen
  6. ...weiß blühender Salbei ist völlig neu für mich, liebe Iris,
    ich kenne ihn nur in blau...aber vielleicht erkenne ich ihn auch nicht...schön hast du ihn beschrieben und in Zusammenhänge gebracht,

    wünsch dir schöne Pfingsttage,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Muskatellersalbei ist im Wuchs völlig anders als die Blauen... Lieben Gruß Iris

      Löschen
  7. Liebe Iris,
    wünsche dir ein schönes erholsames Pfingstwochenende. Das Wetter ist ja wunderbar, so dass dem ein oder anderen Milchkaffee im Garten nichts im Wege steht. Schön, der Muskateller-Salbei !

    Ganz liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dies Wochenende wird ein Gartenfest... Lieben Gruß zu dir Iris

      Löschen
  8. Liebe Iris,

    deine Bildkompositionen sind wie immer wunderbar. Du hast ein so feines Gespür dafür, Pflanzen großartig in Szene zu setzen, Danke schön dafür!

    Hab' ein schönes langes Wochenende und sei lieb gegrüßt ... Frauke

    P. S.: Heute habe ich vor lauter Schleifwut kaum Zeit für Pause im Refugium gehabt ...

    AntwortenLöschen
  9. Ich liebe deine Fotos, atemberaubend. Weiß blühender Salbei ist neu für mich...
    Liebst Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Mein Dienstagmorgen beginnt mit deinem wunderbaren Post, liebe Iris !!! Wie immer ein Genuß und etwas ganz Besonderes :-)
    Ganz herzliche Grüsse und eine gute (verkürzte) Woche, helga

    AntwortenLöschen