Gezacktes Käsegebäck

































_  _
        _
















Gezackte knusprige Käsegebäckspezialität. Extra-fein gebacken mit würzigem 
Parmesan ergibt den perfekt pikanten Geschmack. Mit teuflischem Chili - gezähmt 
durch leichte Butter. Zart, salzig & hot. Manchmal variiere ich die Aromen mit 
getrocknetem, ungespritztem Zitronenthymian aus dem Garten.
Der buttrig feine Geschmack und der mild gebackene Käse darin verlangen nach 
einem guten Glas Rheinhessenwein. Sie sind sooo lecker, dass es sinnvoll ist einen 
Vorrat anzulegen...

Für ungenaue 35 Stück:

300g feingemahlenes Weißmehl mit 200g frischer Butter, einem Teelöffel Salz, einer Messerspitze Chili (ev. gemahlener Kümmel oder Zitronenthymian) liebevoll aber schnell zu einem Teig verkneten. 150g geriebenen Parmesan zum Abschluss einarbeiten. Dann 30 Minuten kühl stellen und ruhen lassen. Den Teig 3-4 Millimeter dick ausrollen, mundgerechte Rauten ziehen - auf ein Backblech legen, mit Paprika oder Chili bestreuen und ca. 30 Minuten hell backen. Ein warmer Duft von gebackenem macht Lust zu Kosten. Auskühlen lassen und in eine moderne Blechdose bugsieren. 



Thymianaromen aus dem Garten hier.







_
_
_








Kommentare:

  1. au weia. mir läuft das wasser im mund zusammen.
    mjam mjam mjam !!
    susanne vom designe,kleine! freut sich bestimmt riesig über einen besuch von dir :-)
    es grüßt: ninotschka

    AntwortenLöschen
  2. Köstlich, schärfe in Kombination mit Parmesan, das gefällt mir und ist ganz nach meinem Geschmack!
    Würdest Du nebenan wohnen, käme ich glatt vorbei um mit Dir einen Wein zu trinken!
    Herzliche Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
  3. Zitronenthymian verwende ich auch gerne.... Käse, Chili... Das wäre doch idealer Fingerfood für einen gemütlichen Abend mit Freunden...
    Danke für die Idee und lg
    Kebo

    AntwortenLöschen
  4. mmmh, klingt DAS lecker!
    sei herzlichst gegrüßt & mit vielen guten wünschen bedacht
    amy

    AntwortenLöschen
  5. ich glaub, das mag ich sehr! ich hatte ähnliches mal mit vollkornmehl gebacken, aber das sah nicht so schön fluffig aus und lag etwas schwer im magen. deine leckerei ist so viel feiner und wird bestimmt fürs nächste treffen mit freunden nachgebacken!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  6. Ein feines Rezept , genau nach meinem Geschmack . Mit Zitronenthymian ganz besonders !
    Ganz liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen
  7. Hui, wie lecker

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  8. Thank you for your visit to my blog, I am glad to have found you as well:)

    AntwortenLöschen
  9. Oh das klingt aber heldenhaft gut! Wird sicher mal nachgemacht!

    AntwortenLöschen