Blüten im Februar














_



































Wenn es keinen richtigen Winter geben soll - dann verabschiede ich mich jetzt offiziell 
von der kalten Zeit und warte aktiv auf das Frühjahr. 
Zwischenn den Reben - frisches Grünzeug.

Ein Anfang: Der Winterling. Eranthis hyemalis. Ein Liebling trotz der gelben Farbe. Selbst durch eine Eisdecke kämpft er sich mit seinen ersten, zarten Blüten so ab Ende Januar/Februar. Jetzt hat er es bedeutend einfacher. Einzige  Forderung: ein guter Standort am Rand von Laubgehölze und lockeren, nährstoffreichen Boden.











_

































Für den blumig grünen Freitag nehme ich ein paar Blüten ins Haus. Eine neues Zuhause bekommen sie auf einer alten Holzschale, die aus einem Stück gedrechselt ist. Dazu Moos aus dem Garten welches eh reduziert werden muss. Ich glaube die kleinen Winterlinge haben den Transfer gar nicht bemerkt. Kleine Teelichter befülle ich mit Wasser, 
schiebe sie unter das Moos und stelle die Blüten hinein. Fertig ist meine kleine Winterlingwinterlandschaft.





                                                                                                                          


_                                                                                                                         














































Kommentare:

  1. Was für eine wunderschöne Idee , dein Moosteller !
    Liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen
  2. Gefällt mir total gut! So leuchtend gelb kommen die Blüten zur Geltung in der schlichten natürlichen Umgebung. Schön!
    Liebe Grüße
    Allgäumaus

    AntwortenLöschen
  3. liebe iris, den gelben* winterlingen kann man kein hübscheres zuhause bieten!
    ich habe mich auch vom winter, der keiner war, getrennt und bin auf den frühjahrszug aufgesprungen.
    dir ein schönes laues lüftchen! mano
    *hier auch selten zu haus!

    AntwortenLöschen
  4. Der Moosteller ist ja toll. (Eigentlich ist derTeller ohne Moos schon wunderschön).
    Gefällt mir richtig gut.
    Ich habe noch gar keine Frühblüher entdeckt. Ist wohl mal Zeit für einen Spaziergang.
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. das Frühjahr darf hier auch gelb sein - wunderschöne Inszenierung!

    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. du hast recht ! Auf ins Frühjahr, ich habe dieses Jahr zum ersten Mal Winterliche. Werde siew nächste Woche in Szene setzen. LG Sibylle

    AntwortenLöschen
  7. Ganz zauberhaft die kleinen gelben Blüten (wie weit die Natur bei Dir schon ist!) arrangiert in der wunderschönen Holzschale... als ob die Winterlinge dort aus dem Moos gewachsen wären...
    Liebe Grüße zu Dir,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  8. Ich möchte jetzt gerne durch Deine kleine Miniaturlandschaft gehen. Ist die schön: schlicht, pur, natürlich, märchenhaft!
    Ein gelungener "Früh(lings)start"!
    Liebe Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
  9. Die Boten des Frühjahrs - viel früher als jeder Frühblüher - ins Haus geholt. Ich mag es sehr gern und freue mich jedes Mal über den Blick durch die Weinreben!
    Hab ein schönes Wochenende,
    Franse ☼

    AntwortenLöschen
  10. ...sehr hübsch, die Winterlinge im Moosbett...schön,

    LG Birgitt

    AntwortenLöschen
  11. Ganz zauberhaft ( ob wohl ich mit gelben Blüten auch schon mal hadere )
    Ein schönes Wochenende!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  12. Ich liebe Winterlinge !!! Würden sie bei uns gedeihen, so würde es so ähnlich aussehen, wie auf deinem wunderschönen Teller ....in unserem Garten ist das Gras dem Moos gänzlich gewichen...
    Dein Arrangement ist ganz zauberhaft, liebe Iris !!!
    Viele herzliche Grüsse und ein schönes Wochenende, helga

    AntwortenLöschen
  13. Wie immer genieße ich den Anblick bei Dir!
    Und kann dein 'hadern' mit der Farbwahl nachvollziehen !
    Gelb so herrlich erfrischend und dennoch eine Geschmacksfrage!
    Mit deinem bezaubernden Arrangement hast Du jeden Zweifel
    Falles lassen und wunderbare Blumeninseln auf saftig frischem Moos
    geschaffen. Der Holzteller schmeichelt dem Ganzen sehr!
    Ein fabelhaftes Händchen hast Du...liebste Grüsse zu Dir Iris,Steffi

    AntwortenLöschen