Anemonennebel






_

































Die Herbstanemone als Zuckerwattemaschine. Herrlich süße, wolkige Wattebausche sind aus den Blüten entstanden, ganz ohne Rotation und irgendwie schwerelos verwoben. 

Die perfekte Form in der Auflösung. Schwebend im Wind dieser Anemonen-Nebel und mutige Landung und Versammlung im Garten. Zarte Flugkörper draußen - drinnen wolkige weiße Samenblüten für blumig grünes am Freitag.

Wie Watte im Ohr. 






_




































Nicht fassbar und verschwommen ist diese organisierte Struktur. Faszinierend präzise
der Zauber der Veränderung. Leise Töne und feines Gespinst in einem Reiskocher - 
die Herbstanemonensamen.






_
_








































_










































_



































































Kommentare:

  1. Ach wie schön :) Lg und ein schönes We,
    Andy

    AntwortenLöschen
  2. Traumhaft photographiert. Poetisch beschrieben. Wundervoll. Ich bin begeistert.
    Ich wußte nicht, dass auch Herbstanemonen explodieren, ich kenne das nur von Rohrkolben -->hier
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jeden Herbst bin ich wieder gespannt auf diese Explosion - Lieben Gruß Iris

      Löschen
  3. Leichtfüßig schwebe ich durch Deine zarten Worte
    Und traumhaft schönen Bildern...neben Ranunkeln und Hortensien,
    Gehören Anemonen zu meinen drei Lieblingsblumen!
    Welch' ein schöner Tag...
    Liebste Grüße zu Dir, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir gefallen die Herbstanemonen auch besonders gut. Anemone japonica Honorine Jobert ist eine ganz weiße Sorte und steht bei uns im weißen Garten. LG Iris

      Löschen
  4. Diese Verwandlung der Anemonen war mir nicht bekannt, ich ahne schon, auf deinem Blog wird mein botanischer Horizont erweitert. Und die Farbzusammenstellung finde ich grandios.

    Liebe Grüße

    Margarete

    AntwortenLöschen
  5. Ein sehr schöner Post, liebe Iris!
    Danke für deine vielen lieben Kommentare in jüngster Zeit! Ich komme gar nicht mehr nach...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Wundersame Verwandlung in eine Wolke voller Samen und in so schönen Bildern verewigt!
    Wünsche Dir ein schönes Wochenende,
    Kebo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist erstaunlich was die Natur für uns bereit hält... Lieben Gruß zu Dir Iris

      Löschen
  7. Oh,das hab ich so auch noch nie gesehen.
    Schön zart und wie Zuckerwatte,klasse!
    Liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  8. Luftig-duftige Deko und so schön poetisch beschrieben, wie schon Judika sagt. Herbstanemonen für den Garten. Notiert. :) LG Rebekka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Anemonen sind dankbare Geschöpfe und ich bin dankbar für die späte Blüte... Lieben Gruß
      Iris

      Löschen
  9. So was habe ich noch nie gesehen. Einfach wunderbar!
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  10. Die Samen sind kuschelig verpackt. So gemütlich möchte ich es auch einmal haben. Die Ansammlung der Wattebäusche im Korb gefällt mir. Der Korb weckt mein Interesse!
    Ein schönes Wochenende für Dich, Cora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cora, der "Korb" ist ein Behältnis in dem Reis gekocht wird. Mir gefiel die Sorgfalt mit der er geflochten ist und mit den farbigen Kontrast-Bändern, die die Teile verbinden. Herzlichst Iris

      Löschen
  11. Ich hatte auch keine Ahnung wie die Samenstände der Anemone ausschaut ! Meinst du ich kann sie auch in einem Topf ziehen , oder bilden sie sehr lange Wurzeln ? Ich würde es sehr gerne versuchen !
    Liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Anemonen wurzeln schon tief und können im Garten lästig werden, weil sie nach einer Zeit schwer wieder zu entfernen sind. Von daher würde ich sagen: Risiko. Aber ein Versuch ist es wert... Halbschatten lieben Sie und gute Erde natürlich. Viel Erfolg! Lieben Gruß Iris

      Löschen
  12. Traumhaft schön. Was so ein "einfacher" Samen alles ist...

    AntwortenLöschen
  13. Wunderschöne Fotos, liebe Iris !!! Herbstanemonen gehören eindeutig zu meinen Lieblingsblumen :-)
    Und die Samenstände mag ich sehr ...ich hab' welche in einem Glas "konserviert", das sieht auch toll
    aus und sie fliegen nicht durch die Wohnung ;-)
    Viele herzliche Grüsse und ein schönes Wochenende, helga

    AntwortenLöschen
  14. ob deiner bilder bin ich gerade in verzückung geraten!
    meine flauschige saat ist inzwischen auch in den nachbargärten verlandet ;-)!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mano, dann gibt es dort nächstens Anemonenschwestern... Lieben Gruß zu Dir Iris

      Löschen
  15. Anonym15:10

    Per Zufall bin ich auf Deinen wunderschönen Blog gestossen...
    Was ist das für ein Käfer / Wanze, den Du so schön in Szene gesetzt hast?
    Liebe Grüsse
    Denise

    AntwortenLöschen
  16. Dies Tierchen hat rote Streifen auf dem Rücken, die mit dem roten Faden des Korbes korrespondieren... Um wen es sich dort handelt kann ich Dir leider nicht sagen - ein alter Stich.
    Schön, dass Du vorbeigeschaut hast. Lieben Gruß zu Dir. Iris

    AntwortenLöschen
  17. Wundervolle Bilder!
    Liebe grüße von
    Barbara

    AntwortenLöschen
  18. Oh welch filigrane Schönheiten du da eingefangen hast.

    Lieben Gruß
    Teresa

    AntwortenLöschen