Clematiswunderblüte DIY


































_
_
_




Ein Duft! Fein, würzig - fast süß. Wenn ich durch diese Blütenwolke hindurch gehe bin ich umströmmt von diesen intensiven Nuancen. Ich geht dann nochmal zurück, um diesen Duft ganz aufzunehmen, mitzunehmen. Am liebsten würde ich diese Duftwolke einpacken... 

Eine empfindliche, kapriziöse Diva aus fernem Land. Hier in der milden Weinbauregion fühlt sie sich einigermaßen zuhause. Aber der Winter macht ihr immer zu schaffen. Bei -8°C bis -15°C ist Schicht im Schacht. Dieses Jahr nicht. Verschiedene Sorten haben wir immer wieder nachbestellt. Im Winter bekommt sie eine dicke, warme Ummantelung aus Laub.

Immergrüne weiße Sorten:
Clematis armandii Apple Blossom, Clematis chinensis, Clematis terniflora Robusta   

Dazu wähle ich eine Materialkombination aus Glas und Beton. Zart und robust. Transparent und opak. Für den blumigen Freitag stelle ich sie dorthinein. Der Beton läßt die Blüten noch feiner erscheinen.












_
_
_
      _
rheingeschaut
Für den Guss der Betonschale braucht es Estrichbeton aus dem Baumarkt. Feine Körner geben eine seidige Oberfläche, grobe Körner eine andere Haptik.

Ein Gefäß wählen, welches in der Form geeignet ist - konisch, glatt, fomschön. Dann entfällt das Nacharbeiten. Eine Form, die sich aufschneiden läßt ist ideal. Jetzt die Form einfetten - wie bei einem Gugelupf mit Öl oder Butter. Den Beton anrühren - laut Packungsanweisung mit Wasser. Ein flüssiger Betonteig ergibt eine feinere Textur mit weniger Luftblasen, da diese leichter entweichen können. Möchte ich mehr Textur mit Charakter nehme ich weniger Wasser. Jedenfalls gut verrühren und die Form mit der Masse befüllen - so 5 cm und leicht rütteln, damit die Luftblasen entweichen können. Eine kleinere Form aus Kunststoff sanft auf diese Masse in der Form stellen und die Form drumherum komplett auffüllen, um einen Hohlraum zu erhalten. Diese Form ebenfalls gut einfetten, damit sie sich leicht wieder herauslösen läßt.


Der Beton muss aushärten - so etwa 24 Stunden. Im Anschluss die Formen herauslösen - und fertig.

Mehr Clematisblüten im Hofgarten hier

 




_
_
_




_
_





























Kommentare:

  1. Zart und feenhaft wirken die feinen Blüten der Clematis!
    Der Beton wirkt halt gebend ohne erdrückend zu wirken.
    Eine faszinierend, schöne Symbiose!
    Liebste Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Verbindung der Materialien hat mich auch fasziniert. Lieben Gruß zu Dir Iris

      Löschen
  2. wundervoll!!!!

    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. So wunderschön in Szene gesetzt! Ich bin begeistert und kann gar nicht mehr wegsehen. Diese Clematissorte ist mir völlig fremd, aber sie ist toll. Schade, dass ich den Duft nicht aufnehmen kann. das stelle ich mir wirklich himmlisch vor.
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider sieht man diese immergrüne Clematis-Sorten viel zu sehr selten in den Gärten... Herzlichst Iris

      Löschen
  4. Wunderbar sieht das aus. Und mit dem Beton wirkt sienoch zarter.
    Unsere im Garten ist voller Knospen, ich freue mich drauf, wenn sie endlich blüht.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Die "starke" Betonschale und die zarten Blüten der Clematis... Traumhaft schön...
    Wie üppig Deine Clematis schon blüht, meine hat zartgrüne Triebe, ist aber vom Blühen noch weit entfernt... Sie ist Deiner von der Blüte her sehr ähnlich, aber nicht immergrün und leider kenne mich nicht so gut aus, dass ich Dir genau sagen könnte, welche Sorte.
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende liebe Iris und danke für Deine schönen Bilder, sie verzaubern einfach.
    Kebo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt so viele schöne Clematissorten... Lieben Gruß zu Dir Iris

      Löschen
  6. So ein schönes Material- und Farbspiel ganz nach meiner Fasson! Ich glaube ich habe mich angesteckt - so gerne möchte ich auch einmal etwas aus Beton gießen. Ein paar Gehversuche hat es schon gegeben, aber Mörtel eignet sich eben nicht ;) !
    Liebe Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist alles kein Hexenwerk - ich wollte mich an einen Lampenbetongußschirm wagen. Herzlichst Iris

      Löschen
  7. Ein wundervoller Kontrast! Clematis um diese Jahreszeit - da hast Du Glück. Die Sorte mit den roten Stielen kenne ich nicht, die würde bei uns in Bayern wohl auch nicht überleben. Da muss ich eben öfter Deine Bilder ansehen. Der Beton...würde halten, ich habe mich noch nicht drangewagt, aber das kommt noch... Liebe Grüße Sarah

    AntwortenLöschen
  8. Blühen sie schon bei dir? Hier noch keine Spur davon!
    Toll die Kombination von fragilen Blüten und Beton!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese immergrüenen Sorten blühen extrem früh - was natürlich auch problematisch ist, die Frostgefahr ist sehr groß und die Pflanzen können erfrieren... Lieben Gruß zu Dir Iris

      Löschen
  9. Ich liebe diese Clematis auch sooo . Bei Dir blüht die schon??? Hier ist es noch nicht soweit. Solange kann ich mich an Deinen Bildern erfreuen. LG Rosa

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschön, man kann sie förmlich riechen (oder ist das doch nur meine Hyazinthe, die mir gerade in die Nase duftet?)! Ich wünsche dir ein wunderschönes frühlingshaftes Wochenende in deinem traumhaften Garten,
    liebe Grüße, Dani

    AntwortenLöschen
  11. drüberstreichen möchte man…
    herzliche Grüsse in den Garten und ein schönes Wochenende.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Beton hat eine unglaublich weiche Textur - so glatt, fast samtig anmutend und ist wirklich ein Handschmeichler... Herzlichst Iris

      Löschen
  12. Ein Traum und die wunderschönen Blüten machen sich herrlich in dem Gefäß, der Beton Teil ist ein Highlight.

    Sei ganz lieb gegrüßt
    Minnja

    AntwortenLöschen
  13. ich mag deine art die fotos zu kombinieren. auch diesmal wieder große klasse! und wieso fehlt bei mir im garten eigentlich eine clematis ;-)? das muß ich ändern. liebe grüße, sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine weitere zuverlässige Sorte ist Clematis Montana Rubens (Mächtig im Wuchs und roséfarben) - die wär sicherlich auch eine Option an der man viel Freude hat. Lieben Gruß zu Dir Iris

      Löschen
  14. Die Clematis blüht jetzt schon??? Unsere befindet sich noch im Winterschlaf. VOr allem, weils hier mit 3 Grad in der Nacht nicht wirklich warm ist. Deine Betonblüten sind allerdings mein Freitagsfavorit!

    AntwortenLöschen
  15. fabelhaft schöne kombination! die clematis sind ein traum!
    ich hab schon seit monaten betonzeugs hier liegen, daraus sollten weihnachtsgeschenke werden... jetzt will ich es versuchen - und stell dann veilchen hinein. in deren duftschwaden durfte ich gestern wandern. es war herrlich!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  16. Hallo,
    ich liebe Clematis-Blüten. Eigentlich kenne ich sie nur in blau - in rosa habe ich sie noch nie gesehen. Zauberhaft, einfach traumhaft sieht sie aus. Und dann als als Kontrast der graue Beton, toll!
    Vielen Dank auch für die Anleitung!
    Liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
  17. Was für eine wunderschöne Kombination. Filigranes Blassrosa und unprätentiöses Grau gehen eine perfekte Symbiose ein. Ich liebe Deine Bilder.
    Liebe Grüße!
    Sonja

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Iris,
    ich habe Dir eine PN auf facebook geschickt, die wohl im Sonstiges-Ordner gelandet ist :)
    Ich wünsche Dir einen sonnigen Tag,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Iris, heute habe ich endlich mal Zeit zum Kommentieren, ich sitze ja 13 Stunden lang im Zug (Pilotenstreik) ;-)
    Deine Clematis ist der Traum, deine Fotos sowieso !!! Ich muss jetzt doch auch mal wieder etwas aus Beton fabrizieren, ist schon lange her...
    GlG und bis Freitag ??? helga

    AntwortenLöschen
  20. Was für wunderbare Bilder, sie entführen einen richtiggehend.
    Sei herzlich gegrüßt von Nina

    AntwortenLöschen